Traditionsverein Oderaue e.V.

Dörfchen im Oderbruch

Ich weiß ein Dörfchen - eine Hand
Legt’s dichte - dicht an Wassers Rand,
mitten in die Weiden.
Rohrspatzen rühren ihr Glockenspiel,
und läutende Unken sind wunderviel.
Oh, unter den himmlischen Weiden!

NetObjects Fusion Paper Airplane

 

Die Fischer singen beim Abendbrot
sehnsuchtblutende Lieder
und treiben breit hinab im Boot.
Und Reiher tragen Strom über -
den Tod auf funkelndem Gefieder.

“Dörfchen im Oderbruch” Gustav Schüler

Vereinssatzung des “Traditionsvereins Oderaue e.V.”

§1 (Name, Sitz, Eintragungsbegehren)

(1) Der Verein führt den Namen “Traditionsverein Oderaue e.V.”
(2) Der Verein hat seinen Sitz in der Gemeinde Oderaue OT Neureetz
(3) Er wird im Vereinsregister des Amtsgerichtes Bad Freienwalde eingetragen.
(4) Nach der Eintragung lautet der Name des Vereins “Traditionsverein Oderaue e.V.”
(5) Das Geschäftsjahr beginnt am 01.01 und endet am 31.12. jeden Jahres.

§2 (Zweck)

(1) Der Verein verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke, im Sinne des Abschnitts
     “Steuerbegünstigte Zwecke” der Abgabenordnung.
(2) Der Zweck des Vereines “Traditionsverein Oderaue e.V.” ist es an der gesellschaftlichen, kulturellen
     und geschichtlichen Entwicklung des Vereinsgebietes mitzuwirken.
     Durch das Vereinsleben sollen besonders gefördert werden:
     - die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen
     - die Unterstützung der Seniorentätigkeit
     - die Förderung des Sports
(3) Der Satzungszweck wird verwirklicht durch die Vorstandsmitglieder.
(4) Mittel des Vereins dürfen nur für die satzungsgemäßen Zwecke verwendet werden. Die Mitglieder erhalten
     keine Zuwendungen aus Mitteln des Vereins.
(5) Der Verein ist selbstlos tätig; er verfolgt keine eigenwirtschaftlichen Zwecke.
(6) Es darf keine Person durch Ausgaben, die dem Zweck der Körperschaft fremd sind, oder durch
     unverhältnismäßig hohe Vergütung begünstigt werden.

§3 (Erwerb der Mitgliedschaft)

(1) Mitglied kann jede natürliche oder juristische Person werden. Minderjährige unter 18 Jahren bedürfen
     der Erlaubnis der Eltern bzw. des gesetzlichen Vertreters. Stimmberechtigt sind Mitglieder erst ab
     Volljährigkeit.
(2) Über den schriftlichen Aufnahmeantrag entscheidet der Vorstand.

§4 (Beendigung der Mitgliedschaft)

(1) Die Mitgliedschaft endet mit dem Tod des Mitglieds, durch freiwilligen Austritt, der schriftlich gegenüber
     dem Vorstand zu erklären ist, durch Ausschluss aus dem Verein oder durch Streichung aus der Mitglieder-
     liste, wenn das Mitglied trotz Mahnung mit Zahlung des Beitrages im Rückstand ist.

§5 (Beiträge)

(1) Von den Mitgliedern werden Beiträge erhoben. Die Höhe der Jahresbeiträge wird durch die Mitglieder-
      versammlung festgelegt.
(2) Der Jahresbeitrag beläuft sich auf 50 Euro.
(3) Der Jahresbeitrag ist immer auf der ordentlichen Mitgliederversammlung für das nächste Geschäftsjahr
     zu entrichten.

§6 (Vorstand)

(1) Der Gesamtvorstand besteht aus 5 Personen.
(2) Der Vorstand wählt aus seiner Mitte:
     - den Vorsitzenden
     - den stellvertretenden Vorsitzenden
     - den Kassenwart
     - den Schriftführer
     - das Vorstandsmitglied ohne Geschäftsbereich.
(3) Laut §26 BGB wird der “Traditionsverein Oderaue e.V.” gerichtlich und außergerichtlich durch den
     Vorsitzenden und den stellvertretenden Vorsitzenden gemeinsam vertreten.

§7 (Amtsdauer des Vorstandes)

(1) Der Vorstand wird von der Mitgliederversammlung für die Dauer von 5 Jahren gewählt. Wiederwahl ist
     zulässig. Die Vorstandsmitglieder bleiben in jedem Fall bis zu einer Neuwahl im Amt. Im Falle der
     Beendigung der Mitgliedschaft im Verein endet das Vorstandsamt.
(2) Scheidet ein Vorstandsmitglied vor Ablauf seiner regulären Amtszeit aus, kann der Vorstand eine
     Ergänzungswahl vornehmen, die der Bestätigung durch die nächste Mitgliederversammlung bedarf.

§8 (Mitgliederversammlung)

(1) Die ordentliche Mitgliederversammlung findet jährlich, möglichst im IV. Quartal statt. Sie wird von den
     Vorstandsmitgliedern mit einer Frist von 6 Wochen durch schriftliche Einladung unter Angabe der Tages-
     ordnug einberufen.
(2) Anträge zur Tagesordnung sind mindestens 5 Tage vor der Mitgliederversammlung schriftlich an den
     Vorstand zu stellen.
(3) Die Mitgliederversammlung wird von einem Vorstandsmitglied oder von einem, zuvor gewählten,
     Versammlungsleiter/in geleitet.
(4) Der Vorstand bzw. Versammlungsleiter/in bestimmt einen Schriftführer/in.
(5) Über jede Mitgliederversammlung ist ein Protokoll in einfacher Ausführung zu erstellen, dass von
     Versammlungsleiter/in bzw. Vorstandsmitgliedern und Schriftführer/in zu unterzeichnen ist.
(6) Beschlüsse der Mitgliederversammlung sind in einfacher Mehrheit der erschienenen Stimm-
     berechtigten Mitglieder zu fassen.

§9 (Auflösung)

(1) Bei Auflösung des Vereins oder bei Wegfall seines steuerbegünstigten Zweckes fällt das Vermögen
     dem Amt Barnim-Oderbruch zu, die es ausschließlich zur Förderung der Bildung und Erziehung, der
     im Amt sich befindenden Kindertagesstätten und Schulen nutzen soll.

§10 (Inkrafttreten)

(1) Die Satzung des “Traditionsverein Oderaue e.V.” tritt mit Eintragung in das Vereinsregister in Kraft.

§11 (Gerichtsstand)

(1) Der Gerichtsstand ist, dass für den Sitz des Vereines “Traditionsverein Oderaue e.V.”, zuständige
     Amtsgericht.
(2) Vorstehende Satzung wurde in der Gründerversammlung am 03.02.2012 beschlossen.